Autokauf in Bayern 2014 einen Rekordhoch

Bayern macht mobil. Was seit Anfang des Jahres 2014 von vielen schon beil├Ąufig wahrgenommen worden ist, best├Ątigt das Bayerische Landesamt f├╝r Statistik und Datenverarbeitung nun mit Zahlen: Der Umsatz des bayerischen Kraftfahrzeughandels erh├Âhte sich w├Ąhrend der ersten drei Monate 2014 um nominal 6,1 Prozent und real um 6,0 Prozent, so der Landesinnungsmeister des Kraftfahrzeuggewerbes Bayern, Klaus-Dieter Breitschwert.

Worauf ist dieser kleine "Boom" im Kfz-Gewerbe zur├╝ckzuf├╝hren? Wollen immer mehr Leute ein Auto, oder haben sich die bisherigen Konditionen f├╝r den Erwerb eines Kraftfahrzeuges ge├Ąndert? Klaus-Dieter Breitschwert zufolge lie├če sich die steigende Kfz-Nachfrage mit niedrigen Sparzinsen und g├╝nstigen Finanzierungsm├Âglichkeiten in Zusammenhang bringen. Das hei├čt, dass der Wunsch nach einem Auto immer schon da gewesen ist, doch bisher nur schwer realisierbar war. Beziehungsweise haben die guten Konditionen auch die Menschen zum Kauf einen PKWs ermutigt, die sich bislang unschl├╝ssig waren.

Will wirklich jeder ein Auto?

Es gibt Haushalte, in denen das Auto kaum wegzudenken w├Ąre. Mehrk├Âpfige Familien oder Menschen, die einen weiten Weg zur Arbeit haben und schlecht an das ├Âffentliche Verkehrsnetz angebunden sind, profitieren von einem PKW enorm. Ihre Lebensqualit├Ąt wird durch den Besitz eines Autos merklich verbessert. B├╝rger, die nicht in l├Ąndlichen Regionen wohnen, sind auf einen Kleinwagen dagegen weniger angewiesen. F├╝r sie w├Ąre ein Auto zwar ganz praktisch um Eink├Ąufe zu t├Ątigen, an Wochenenden ins Gr├╝ne zu fahren, oder Reisen flexibler planen zu k├Ânnen. Nichtsdestotrotz entscheiden sich viele Stadtbewohner bewusst gegen ein Auto. Obwohl der Kauf eines PKWs in Bayern seit 2014 gestiegen ist, berichtete die S├╝ddeutsche Zeitung im Jahr 2011 noch dar├╝ber, dass immer mehr M├╝nchener die ├Âffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

Autow├╝nsche sind in der Landeshauptstadt also nicht so ausgepr├Ągt wie im restlichen Bayern. In M├╝nchen scheint sich der Trend eher in die entgegengesetzte Richtung zu entwickeln. Von Nachteil ist das h├Âchstens f├╝r das Kfz-Gewerbe. Dadurch, dass in M├╝nchen die Anzahl an Autos gesunken ist, soll sich der Verkehr laut S├╝ddeutscher Zeitung zwischen dem Mittleren Ring und den zentralen Stadtvierteln in den vergangenen zehn Jahren um ein Zehntel reduziert haben. Das verbessert nicht nur die Stadtluft, sondern sorgt gleicherma├čen f├╝r weniger L├Ąrm und mehr Platz. Die Zahl an Autos, die ihren Weg vom Inneren Ring in die Altstadt zur├╝cklegen, soll sich sogar fast halbiert haben. W├Ąhrend im Umland 54 Prozent t├Ąglich das Auto benutzen, sind es in M├╝nchen nur 31 Prozent. Den Umsatz des bayerischen Kraftfahrzeughandels d├╝rften wohl demzufolge nicht die M├╝nchener gesteigert haben.

Die Vor- und Nachteile eines Autos

Die Vorteile, die sich durch den Besitz eines Kleinwagens ergeben, springen uns meist schneller ins Auge als die m├Âglichen Nachteile. Ein Auto ist nicht nur praktisch, es verleiht einem auch ein gewisses Freiheitsgef├╝hl und ein hohes Ma├č an Flexibilit├Ąt. Im Winter bietet es Schutz vor der K├Ąlte und im Sommer ist ein Auto, sofern es mit einer Klimaanlage ausgestattet ist, ein erfrischendes Transportmittel. Sport- und Einkaufstaschen, ja sogar Fahrr├Ąder lassen sich mit einem Kfz problemlos von A nach B bef├Ârdern. Wochenendausfl├╝ge k├Ânnen flexibel geplant werden und bei dem Erwerb von gr├Â├čeren Objekten, wie beispielsweise Einrichtungsgegenst├Ąnden, entfallen sogar die Kosten f├╝r die Lieferung.

Eine Win-win-Situation? Nicht ganz. Denn neben den stetig ansteigenden Benzinpreisen ist der Erhalt eines funktionst├╝chtigen und zugelassenen PKWs mit weiteren Kosten verbunden. Wer sich ein Auto zulegt, sollte gut dar├╝ber nachdenken, ob sich die Ausgaben f├╝r Kfz-Steuer, Versicherung und regelm├Ą├čige Wartungen sowie eventuelle Reparaturen rentieren - vor allem f├╝r alleinige Besitzer. Um die Erhaltungskosten gering zu halten, sollte man sich das Auto wenn m├Âglich mit jemandem teilen. Abgesehen davon, macht Autofahren zu zweit auch mehr Spa├č als allein.

Eins steht fest. Bei einem Umzug sorgt ein Auto nur unzureichend f├╝r Abhilfe. Um auch hier h├Âchsten Komfort zu genie├čen, sollte eine zuverl├Ąssige und erfahrene Umzugsfirma zumindest f├╝r den Transport des Haushaltes herangezogen werden.

Zur├╝ck