Es gibt jede Menge Dinge zu beachten

Die praktischsten Helfer fĂĽr Ihren Umzug

Der Mietvertrag ist unterschrieben, der Kaufvertrag in der Tasche, die alte Wohnung ist gekündigt. Spätestens jetzt wird es Zeit, sich um die Organisation des Wohnungswechsels zu kümmern. Ob Sie Ihren Umzug in Eigenregie planen oder auf die professionelle Unterstützung durch ein spezialisiertes Unternehmen setzen – es gibt jede Menge Dinge zu beachten.

Und bekanntlich werden wichtige Aspekte schnell vergessen. Allerdings gibt es auch eine ganze Reihe von praktischen Helfern, die Ihnen den Transport von Möbel, Hausrat und Co. erleichtern und die Organisation vereinfachen. Hier finden Sie die besten Tipps, damit Sie mitten im Geschehen nicht den Überblick verlieren, an alle wichtigen Dinge denken, alle Bücher mit in das neue Zuhause kommen und auch große und schwere Möbel nicht am alten Wohnort bleiben müssen.

Checklisten und Co.

Sobald der Umzugstermin feststeht, geht es los: Tausend Dinge müssen erledigt, nichts darf vergessen werden. Schließlich gilt ab sofort das Motto: alles muss raus. Doch wann muss was erledigt sein und welche Fristen gibt es in Sachen Strom, Gas, Telefon, Kabelanbieter? Was muss mit, was gehört auf den Sperrmüll, was wird vor dem Wohnungswechsel verkauft oder verschenkt?

Wer hier auf Listen und Memos setzt, vergisst garantiert nichts mehr. Auf die Packliste gehört nicht nur, was ins neue Heim mit soll, sondern auch, was am Umzugstag benötigt wird und nicht im Karton landen darf: Medikamente, Kosmetik, Kleidung zum Wechseln, Spielzeug für die Kinder, Futternäpfe für die Haustiere, Schlüssel, Bargeld, Dokumente gehören in eine separate Tasche.

Besitzen Sie Dinge, die einen besonderen Transport nötig machen, wie zum Beispiel ein Klavier, oder muss eine Küche ab- und aufgebaut werden, müssen Sie sich frühzeitig um die Organisation kümmern – und auch das gehört auf die Liste!

Strom- und Gasanbieter, Telefonprovider und Co. benötigen für die Ummeldung in der Regel einige Tage bis einige Wochen. Kümmern Sie sich daher frühzeitig um die Formalitäten und notieren Sie sich die Daten auf einer To-Do-Liste. Dort sollten Sie auch den Sperrmülltermin notieren und, falls nötig, den Termin für den Sondermüll, sofern Sie Kühlschränke, Herde oder ähnliches zu entsorgen haben.

Wenn Sie mit Kindern und / oder Haustieren umziehen, sollten Sie den Ablauf im Vorfeld besonders genau planen: Kinder mĂĽssen betreut werden, Tiere eventuell ebenfalls. Bei Fischen und Reptilien kommt der Transport von Aquarium und Terrarium hinzu, der frĂĽhzeitig geplant werden will.

Mit Sack und Pack: Kleider, BĂĽcher und Hausrat richtig verpacken

Kartons kann man nie genug haben. Die meisten Menschen schätzen den Bedarf an Packmaterial jedoch falsch ein. Der Vorteil, wenn Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen: Die Profis kennen die benötigte Menge an Kartons und Sie erhalten diese frei Haus. Nach dem Auspacken werden sie zudem vom Unternehmen abgeholt und Sie sparen sich den Aufwand für die Entsorgung beziehungsweise für die Rückgabe.

Beachten Sie, dass Sie für Ihr Hab und Gut unterschiedliche Kartons benötigen: Ihre Garderobe wird in speziellen Kleiderkartons knitterfrei transportiert, Bücherkisten sind besonders belastbar. Beachten Sie beim Packen dennoch, die Kartons nicht zu überladen. Ihre Helfer werden es Ihnen danken, zudem ist es ärgerlich, wenn Ihr Hab und Gut zu Bruch geht.

Möbel transportieren leicht gemacht

Schwere, unhandliche Möbel und Haushaltsgeräte lassen so manchen Umzugshelfer verzweifeln. Sackkarren, Transport- und Spanngurte sowie Transportrollen sorgen dafür, dass auch schwere Möbel und Kartons niemanden in die Knie zwingt. Transportrollen werden unter die Gegenstände geschoben und können dann bequem gerollt werden. Das ist natürlich nur dann praktisch, wenn keine Treppen überwunden werden müssen. Ist das der Fall, kann eine Sackkarre praktische Dienste leisten. Sperrige und schwere Möbel oder Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Herde und Geschirrspüler werden einfach auf die Karre gehievt und auf Rollen transportiert. Im Treppenhaus sollten dann wenigstens zwei Helfer dabei sein, einer der schiebt und einer, der das Transportgut festhält. So lassen sich auch sperrige und schwere Gegenstände sicher und ohne Rückenschmerzen transportieren.

Transportgurte schonen das Kreuz der Helfer und ermöglichen einen im Vergleich zur „Handarbeit“ komfortablen Transport. Empfehlenswert sind Kreuzgurte, die das Gewicht der Möbel oder Haushaltsgeräte gleichmäßig verteilen. Damit das Hab und Gut im Transporter dort bleibt, wo es hingehört, benötigen Sie Spanngurte. Die Sicherung der Ladung ist übrigens nicht nur für den Schutz Ihrer Möbel wichtig, sondern gesetzlich vorgeschrieben. Das Transportgut wird mit einem oder mehreren Gurten mit der Ladefläche verbunden und kann so auch in Kurven oder auf holprigen Wegen nicht fallen oder verrutschen.

Handschuhe, Etiketten, Cutter: kleine Helfer, groĂźe Wirkung

So manches Helferlein wird schnell vergessen, kann aber vor, während und nach dem Einzug so nützlich sein, dass Sie nicht darauf verzichten sollten.

  1. Handschuhe schützen nicht nur die Hände beim Transport von sperrigen Gegenständen, sie geben auch den nötigen Griff, sodass nichts abrutschen kann – das ist gerade bei schweren Kisten mit zerbrechlichen Gegenständen wichtig.
  2. Nichts ist nach dem Einzug wohl so zeitraubend wie die Suche nach dem richtigen Karton. In welchem waren nochmal die Töpfe und wo sind eigentlich die Bad-Utensilien? Mit Umzugsetiketten in verschiedenen Farben können Sie sich die Suche erleichtern. Auch Möbel lassen sich so beschriften und Ihre Helfer wissen genau, in welches Zimmer welches Möbelstück gehört.
  3. Ein Cuttermesser kann das Aus- und Einpacken wesentlich beschleunigen und vereinfachen: Das scharfe Messer schneidet Kartons blitzschnell auf und öffnet eingewickelte Möbel und Haushaltsgegenstände. Beim Einpacken ist es unverzichtbar, um Folien, Papier und Wellpappe schnell und einfach auf die richtige Größe zu schneiden.

Sind die Checklisten geschrieben, die Helfer organisiert, das Unternehmen beauftragt, das Packzubehör besorgt? Dann steht Ihrem erfolgreichen Wohnungswechsel nichts mehr im Wege!

ZurĂĽck