Mit diesen 4 Tipps sparen Sie garantiert Benzin

Der Besitz eines Autos ist eine kostspielige Angelegenheit. W├Ąhrend Kfz-Steuer, Versicherung, Reparatur- und Wartungskosten einen Festpreis haben, ist der Kraftstoffverbrauch bei jedem Fahrzeugbesitzer unterschiedlich und je nach Aktivit├Ąt, Wohnort und Gewohnheit schwankend.

Menschen, die in Gro├čst├Ądten leben, haben es in dieser Sache leichter, denn sie k├Ânnen bei steigenden Spritpreisen bequem auf die ├Âffentlichen Verkehrsmittel umsteigen, bis sich die Preise wieder stabilisieren. Ein Gro├čteil der Bev├Âlkerung ist allerdings auf den Besitz eines Pkws angewiesen. F├╝r sie sind die folgenden vier Ratschl├Ąge zum Einsparen der Spritkosten besonders hilfreich.

Ratschlag 1: Reifen

Fangen wir von au├čen an und nehmen wir die Autoreifen mal etwas genauer unter die Lupe. Dass Sie p├╝nktlich zum Jahreszeitenwechsel Winter- bzw. Sommerreifen austauschen, ist selbstverst├Ąndlich. Allerdings sollten Sie auch zwischendurch immer mal wieder pr├╝fen, ob der Reifendruck ├Âkonomisch gew├Ąhlt ist. Eine sparsame Fahrweise setzt einen geringen Rollwiderstand voraus. Dieser kann beispielsweise dadurch erreicht werden, dass das Fahrzeug mit dem Reifendruck f├Ąhrt, den der Autohersteller bei voller Beladung und h├Âchster Geschwindigkeit empfiehlt. Gleichzeitig werden dadurch weniger Schadstoffe ausgesto├čen, die Bremssicherheit wird gesteigert und dem Reifenverschlei├č vorgebeugt.

Ratschlag 2: Beladung

In Sachen Beladung gilt allerdings: weniger ist mehr! Werfen Sie unn├Âtigen Ballast ab bzw. in den Keller. Achten Sie darauf, dass Sie beispielsweise Dachtr├Ąger, Hecktr├Ąger und ├Ąhnliches nach dem Gebrauch abmontieren. Selbst wenn diese nicht beladen sind, erh├Âhen sie den Spritverbrauch bei bereits 100 km/h um 20 Prozent.

Ratschlag 3: Motor

Wichtig ist hier, dass der Motor bei l├Ąngerem Stehen nicht nur ausgeschaltet, sondern generell auch regelm├Ą├čig gewartet wird. Pr├╝fen Sie die technischen Einstellungen, Z├╝ndkerzen und ob die Luftfilter verstopft sind. Was das Ausschalten des Motors anbelangt, lie├č sich feststellen, dass sich bereits bei einer Wartezeit von zehn Sekunden, besonders bei Autos der neueren Generation, das Abstellen als rentabel erweist.

Ratschlag 4: G├Ąnge

Dass gerade diejenigen Kraftstoff sparen, die rechtzeitig in einen h├Âheren Gang schalten, d├╝rfte inzwischen allgemein bekannt sein. Hier soll nur nochmal erkl├Ąrt werden, wann der richtige Moment zum Umschalten ist, n├Ąmlich bei sp├Ątestens 2000 Umdrehungen pro Minute. Sie verringern dabei sowohl den Spritverbrauch als auch das Motorger├Ąusch - ein angenehmer Nebeneffekt!

Zum Abschluss noch ein paar praktische Hinweise zum Spritsparen. ├ťberlegen Sie im Voraus, ob Sie f├╝r Ihr Vorhaben tats├Ąchlich ein Auto ben├Âtigen. Autofahren wird leicht zur Gewohnheit und k├╝rzere Strecken k├Ânnen oftmals auch zu Fu├č oder mit dem Fahrrad zur├╝ckgelegt werden, was dar├╝ber hinaus auch f├Ârderlich f├╝r die Gesundheit ist. Des Weiteren k├Ânnen Sie beim Spritsparen auch Ihre sozialen Kontakte pflegen. So beispielsweise durch Fahrgemeinschaften. Denn wer braucht schon ein Auto ganz f├╝r sich allein?

Zur├╝ck